Leitfähigkeitsgesteuerte Absalz-Anlage  

Das multi zh control

 

 

Das Multi zh Control, unser Steckenpferd, ist das durch Z&H eigens entwickelte Absalz-Steuergerät. Es ist die zweite Generation der Linie und der Nachfolger des Biocon3.

 

In offenen Kühlkreisläufen, kommt es bedingt durch die ständige Verdampfung von Wasser zu einer wachsenden Eindickung der Salze im System. Ein zu hoher Salzgehalt fördert Korrosion und somit den Angriff und die langfristige Beschädigung der Anlagenkomponenten. Eine leitfähigkeitsgesteuerte Absalz-Anlage regelt das regelmäßige Absalzen, also Ablass von salzhaltigem Wasser und Nachspeisung von salzarmem Nachspeisewasser, um die Eindickung zu deckeln.

Üblich ist eine maximale Eindickung von 5-facher Leitfähigkeit im Umlaufwasser zum Nachspeisewasser. Eine Leitfähigkeitssonde überwacht permanent den Salzgehalt im Umlaufwasser. Das Absalzventil öffnet bei einer vorgegebenen, einstellbaren Eindickung. Dieses Funktionsprinzip der Absalzanlage ist stets das gleiche. Die Einstellungsparameter für die Absalzsteuerung können jedoch variiert und unter Absprache mit dem Kunden auf die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Konkret bedeutet das, dass der Grenzwert für die maximale Leitfähigkeit des Umlaufwassers angepasst werden kann. Wir beraten Sie gerne über die anlagentechnischen Zusammenhänge, sowie die Risiken und Möglichkeiten bei unterschiedlicher Eindickung in Ihrem System und finden angepasst an Ihre Wünsche die optimal gesteuerte Absalzung.

 

 Messung und Regelung laufen permanent, auch wenn  das Gerät sich im Konfigurationsmenü befindet. das Gerät besitzt einen Eingang zur Freigabe der Regelung. Ohne dir Freigabe werden sämtliche Regelfunktionen deaktiviert. Messwerte können in regelmäßigen Zeitsabständen gespeichert werden (SD-Karte erforderlich). Bei Rückkühlwerken kann dadurch eine höhere Eindickung erreicht werden und damit auch dem Abwasserminimierungsgebot nach § 7a, WHG Genüge getan werden.  

 

Neben der leitfähigkeitsgesteuerten Absalzung für Kühltürme steuert das Multi zh Control auch eine Bioziddosierung in regelmäßigen Zeitabständen, die frei eingestellt werden können. Eine vorherige  Zwangsabsalzung und anschließende Absalzsperre kannaktiviert und die  Dauer frei einstellt werden. Störungen  an der Anlage, wie z.B. Leermeldung des Biozids, werden auf dem Display angezeigt und können als  Sammelstörung auf eine ZLT weitergeleitet werden.Messung und Regelung laufen permanent, auch wenn das Gerät sich im Konfigurationsmenü befindet. das Gerät besitzt einen Eingang zur Freigabe der Regelung. Ohne dir Freigabe werden sämtliche Regelfunktionen deaktiviert. 

 Messwerte können in regelmäßigen Zeitsabständen gespeichert werden (SD-Karte erforderlich). Bei Rückkühlwerken kann dadurch eine höhere Eindickung erreicht werden und damit auch dem Abwasserminimierungsgebot nach § 7a, WHG Genüge getan werden.  

 

Z&H Wassertechnik GmbH

Alfred-Friedrich-Straße 28

66606 St. Wendel

 

!! Beachten Sie unsere neue Telefonnummer !!

Tel.: +49 6851 97389 - 40

Email: info@zh-wt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Z & H Wassertechnik GmbH